GDM: "Tote faulen in der Sonne" im August auf CD

Am 31. August 2016 erscheint der Roberto Pregadio-Soundtrack zu Giuseppe Varis "Tote faulen in der Sonne" (Un posto all'inferno, 1969) mit Guy Madison, Maurice Poli, Hélène Chanel und Fabio Testi auf CD.

Der Dschungelkrieg um Manila ist ein Kapitel, das mit dem Blut amerikanischer und japanischer Soldaten geschrieben wurde. Mit dem Blut von Männern, die in den sumpfigen Wäldern zustießen wie die Cobras. Blitzschnell und tödlich. Die kein Erbarmen kannten, weil sie überleben wollten. Leben!! Dieser Wunsch ist auch die Triebfeder einer kleinen Gruppe versprengter US-Soldaten, die deshalb durch die Hölle gehen. Einer Hölle aus Feuer, Furcht und Schrecken. Einem tödlichen Inferno, dem nur wenige entkommen können. Weil es Männer gibt, die einen Befehl ausführen und nicht die Toten zählen, die ihren Weg zum Ziel säumen... (Inhalt: KNM)

Colosseo Film: "Die Fahrten des Odysseus" im September auf DVD

Am 09. September 2016 veröffentlicht Colosseo Film eine Neuauflage des 2-DVD Sets von Mario Camerinis "Die Fahrten des Odysseus" (Ulisse, 1954) mit Kirk Douglas, Silvana Mangano, Anthony Quinn und Rossana Podestà.

Der Trick mit dem hölzernen Pferd hat der Stadt Troja den Untergang beschert. Doch die Götter zürnen dem listenreichen Odysseus. Er und seine Gefährten werden dazu verdammt, über die Weltmeere zu irren. Sie kämpfen gegen einen einäugigen Zyklopen, widerstehen den Zauberkünsten der Zirze und dem betörenden Gesang der Sirenen. Odysseus steigt bis in die Unterwelt hinab, ehe er in seine Heimat Ithaka zurückkehren darf. Und wieder ersinnt er eine List: Als Bettler verkleidet, begibt er sich in den Palast. Penelope veranstaltet unter den Freiern einen Wettkampf im Bogenschießen. Ihre Liebe soll demjenigen gehören, dem es gelingt, den Bogen zu spannen und einen Pfeil durch die Öhren von 12 Äxten zu schiessen. Als einzigem gelingt Odysseus der herkulische Kraftakt... (Inhalt: Colosseo Film)

ARTE zeigt "Frauen bis zum Wahnsinn gequält"

Im September 2016 setzt der TV-Sender ARTE seine beliebte "Trash"-Reihe fort, dieses Mal unter dem Motto "Lust und Begierde". Zu Beginn laufen Jesús Francos "Vampyros Lesbos - Die Erbin des Dracula" (1971) und Harry Kümels "Blut an den Lippen" (Les lèvres rouges, 1971) ehe Luciano Ercolis Giallo "Frauen bis zum Wahnsinn gequält" (Le foto proibite di una signora per bene, 1970) mit Dagmar Lassander, Pier Paolo Capponi, Simón Andreu und Nieves Navarro am 29. September den krönenden Abschluss bildet.

Minou ist unzufrieden: Seine beruflichen Pflichten erfüllt ihr Mann Peter mit Bravour, die ehelichen vernachlässigt er sträflich. Einmal mehr schlendert Minou alleine durch den Park, als ein geheimnisvoller Fremder auftaucht und sie mit einem Stockmesser bedroht. Ausgerechnet ihr Bilderbuch-Ehemann soll einen Mord begangen haben. Der Unbekannte droht, sein Wissen mit der Polizei zu teilen, es sei denn, Minou würde für sein Schweigen bezahlen... (Inhalt: ARTE)

Trailer: KLICK!

Something Weird Cinema zeigt "Die Nächte sind voller Gefahren"

Das Kölner Something Weird Cinema zeigt am 07. September 2016, um 21 Uhr eine der mehr als positiven Überraschungen des 2. TERZA VISIONE Filmfestivals, Leopoldo Savonas "Die Nächte sind voller Gefahren" (Le notti dei Teddy Boys, 1959) mit Alessandra Panaro, Ennio Girolami und Corrado Pani von 35mm.

Man sieht drei Jungs, die wohl einige Jahre zu viel die Schulbank gedrückt haben, an ihrem ersten Ferientag. Auch wenn man es ihnen nicht unbedingt auf den ersten Blick ansieht, sie stecken noch mitten in der Pubertät, sind risikofreudig und signalisieren mit ihrem Gehabe so etwas wie "Mir gehört die Welt". Als sie von einem Fest des Nächtens heim laufen, kommt ihnen eine Idee, wie sie die gähnende Freizeit-Langeweile aus ihrem Leben vertreiben können. Sie überfallen Liebespaare, die sich in dunklen Ecken in die Autositze quetschen, knöpfen ihnen Geld ab und erpressen sogar einen Barbesitzer, der seiner dominanten Furie von Frau fremd geht. Das alles bleibt natürlich nicht ohne Konsequenzen... (Inhalt: Schattenlichter)

 

07.09.16 | 21 Uhr
DIE NÄCHTE SIND VOLLER GEFAHREN
Filmhauskino Köln
Maybachstr. 111, 50670 Köln

Colosseo Film: "Eine Bahre für den Sheriff" im November auf DVD

Am 04. November 2016 erscheint Mario Caianos Italowestern "Eine Bahre für den Sheriff" (Una bara per lo sceriffo, 1965) mit Anthony Steffen, Eduardo Fajardo, Arturo Dominici und Luciana Gilli endlich auch in Deutschland auf DVD. Colosseo Film bringt die ungeschnittene Fassung mit deutscher, englischer und italienischer Tonspur, dazu deutsche Untertitel. In den Extras finden sich ein 40-minütiges Interview mit Mario Caiano, ein Interview mit Francesco De Masi und der deutsche Kinotrailer.

Als Texas-Joe (Anthony Steffen) in der abgelegenen Kleinstadt Richmond auftaucht, zieht er durch eine wüste Kneipenschlägerei die Aufmerksamkeit von Bandit Lupe Rojo (Armando Calvo) auf sich und wird nach einem blutigen Aufnahmeritual Mitglied in seiner berüchtigten Bande. Doch für die Beute der zahlreichen Raubzüge interessiert sich Joe nicht. Er sinnt auf Rache für seine Frau, die vor Jahren von einem Mitglied der Rojo-Bande geschändet und ermordet wurde. (Inhalt: thorwalez / OFDb.de)

Caligari FilmBühne zeigt "Auch die Engel essen Bohnen"

Die Wiesbadener Caligari FilmBühne zeigt am 12. September 2016, um 21 Uhr, in Gedenken an Bud Spencer, Enzo Barbonis "Auch die Engel essen Bohnen" (Anche gli angeli mangiano fagioli, 1973) mit Giuliano Gemma, Bud Spencer und Robert Middleton von 35mm.

"Der Dicke" (Bud Spencer) verdient sein Unterhalt mit Catchen, denn das faellt ihm nicht schwer und es reicht zum Leben. Doch darin ist er zu gut. Seine zahlreichen Siege ziehen die Aufmerksamkeit der Mafia auf sich. Sie fordern ihn auf, seine Siege einzustellen und selbst zu Boden zugehen, denn in diesem Ort entscheidet die Mafia, wer gewinnt oder verliert. Falls er dem nicht nachgeht, wird er einen Unfall haben. Buddy laesst sich darauf nicht ein und gewinnt sein nächstes Match, muß aber schnell aus der Arena fliehen. Dabei ist ihn sein zukünftiger Freund, der Schmale behilflich. Gemeinsam überlegen sie, wie man den Drahtziehern aus dem Hintergrund die geeignete Antwort verpassen könnte. Da besinnt sich Buddy der Urgewalt seiner Fäuste und dass man sie außerhalb der Arena auch nutzen kann. Gemeinsam lernen sie der Mafia das fürchten... (Inhalt: Blade Runner / OFDb.de

12.09.16 | 21 Uhr
AUCH DIE ENGEL ESSEN BOHNEN
Caligari FilmBühne
Marktpl. 9, 65183 Wiesbaden

Werkstattkino zeigt "Endgame - Das letzte Spiel mit dem Tod"

Das Münchner Werkstattkino zeigt am 23. August 2016, um 20 Uhr im Rahmen einer postapokalyptischen Reihe Joe D'Amatos "Endgame - Das letzte Spiel mit dem Tod" (Endgame - Bronx lotta finale, 1983) mit Al Cliver, Laura Gemser und George Eastman von 35mm.

Nach einem Atomkrieg ist die Erde verwüstet. Durch die Strahlung ist eine neue Menschenrasse entstanden: die Mutanten. Diese werden von den „normalen“ Menschen erbarmungslos gejagt. Um das Volk bei Laune zu halten, haben die neuen Diktatoren das „Endgame“ geschaffen, einen blutigen Gladiatorenkampf, bei dem nur der Stärkste überlebt. Bei einem dieser Kämpfe trifft der Favorit und mehrfache Sieger Shannon auf die hübsche Mutantin Lilith, die ihn bittet, sie und ihre Freunde aus der Stadt zu bringen. Nach anfänglichem Zögern willigt Shannon ein, denn Lilith verspricht ihm 50 Kg Gold als Belohnung. Zusammen mit einigen anderen unerschrockenen Kämpfern macht sich der Trupp auf den gefahrvollen Weg aus der Stadt. (Inhalt: New York Ripper / OFDb.de)

 

23.08.16 | 20 Uhr
ENDGAME - DAS LETZTE SPIEL MIT DEM TOD
Werkstattkino
Fraunhoferstr. 9, 80469 München

Four Flies Records: "Wettlauf mit dem Henker" im September auf Vinyl

Am 15. September 2016 erscheint bei Four Flies Records der Armando Trovajoli-Soundtrack zu Giorgio Bianchis "Wettlauf mit dem Henker" (Chiamate 22-22 tenente Sheridan, 1960) mit Ubaldo Lay, Umberto Orsini und Nadia Sanders auf Vinyl.

Die Aufklärung einer mysteriösen Kindesentführung mit tödlichem Ausgang rettet eine unschuldig zum Tode Verurteilte vor der Gaskammer. (Inhalt: Zweitausendeins)

Cinema Mondiale: "Count Dracula's Great Love" von Vinegar Syndrome (US)

Am 27. September 2016 veröffentlicht Vinegar Syndrome Javier Aguirres "Count Dracula's Great Love" (El gran amor del conde Drácula, 1973) mit Paul Naschy, Rosanna Yanni und Haydée Politoff weltweit erstmalig auf Blu-ray. Mit dabei ist u.a. ein Audiokommentar mit Javier Aguirre und Paul Naschy, ein neues Interview mit Mirta Miller, sowie ein 8-seitiges Booklet mit einem Text von Mirek Lipinski. Der 2K-Transfer stammt vom Internegativ.

Eine Gruppe aus fünf Freunden reist mit einer Postkutsche des Nachts quer durchs Niemandsland. In der Nähe eines alten Sanatoriums hat die Kutsche einen Unfall und die Fünf machen sich auf den Weg, um Schutz in der vermeintlich leerstehenden Anstalt zu suchen. Überraschenderweise ist diese bewohnt und der Hausherr Wendell Marlow lädt die Gruppe ein, bei ihm zu übernachten. Doch schon bald verschwindet einer der fünf Freunde nach dem anderen. Sollte an den Gerüchten, dass Graf Dracula in dem Sanatorium lebt tatsächlich etwas dran sein? (Inhalt: yava88 / OFDb.de)

filmArt: "Das Grauen kommt nachts" erneut auf DVD

Nachdem die #003 der filmArt Giallo Edition bereits seit einiger Zeit ausverkauft ist, folgt in Kürze eine Neuauflage von Renato Polsellis "Das Grauen kommt nachts" (Delirio caldo, 1972) mit Mickey Hargitay, Rita Calderoni und Raul Lovecchio. Die Vanilla-Edition hat nur die italienische Schnittfassung und die deutschen Untertitel mit dabei. Als Extra gibt es eine umfassende filmArt-Trailershow.

In seinem Berufsleben ist Dr. Herbert Lyutak als Psychiater aktiv. Er steht der Polizei - bei Mordfällen - mit Rat und Tat zur Seite. Im Privatleben leidet der Doktor (vorrangig) unter Potenzproblemen. Er arbeitet an seiner „Genesung“ indem er versucht ein junges Mädchen zu vergewaltigen. Doch der Schuss geht nicht nur nach hinten, sondern gar nicht - los und Lyutak ermordet das Mädchen. Da Lyutak fortan von Halluzinationen und Depressionen geplagt wird gesteht er, seiner Frau Marcia, den Mord. Es kommt jedoch zu weiteren Gräueltaten im Umfeld des Ehepaars Lyutak. Doch diesmal kann Herbert nicht der Mörder gewesen sein. (Inhalt: Frank Faltin)

X-Cess: "The Executor - Der Vollstrecker" & "Fluch des verborgenen Schatzes"

Am 02. September 2016 veröffentlicht X-Cess Entertainment von bereits erhältlichen Titeln jetzt auch große Hartboxen, Italo-Cinema relevant sind hierbei Giuliano Carnimeos "The Executor - Der Vollstrecker" (Il giustiziere della strada, 1983) mit Robert Iannucci, Alicia Moro, Luciano Pigozzi und Antonio Margheritis "Fluch des verborgenen Schatzes" (I cacciatori del cobra d'oro, 1982) mit David Warbeck, Antonella Interlenghi, Luciano Pigozzi und John Steiner.

Nach dem "großen Knall" gibt es nur wenige Überlebendende. Und die, die es geschafft haben, leiden jetzt an Wassermangel. Der zehnjährige Tommy schmuggelt sich in einen Truck, als sich ein paar Leute aufmachen, um Wasser zu suchen. Sie komen aber nicht weit, denn sie werden von Crazy Bull's brutaler Gang, die für jeden Tropfen töten, überfallen. Nur Tommy kann entkommen und trifft unterwegs Tiger. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg, das kostbare Nass zu finden. Doch Crazy Bull ist schon hinter ihnen her... (Inhalt: Wolverine / OFDb.de)

Philippinen, 1944: der US-Soldat Bob Jackson (David Warbeck) und der britische Geheimdienst-Offizier Captain David Franks (John Steiner) sollen einem Doppelagenten ein erbeutetes Artefakt wieder abnehmen – die Goldene Cobra, der magische Kräfte innewohnen sollen. Doch das Unternehmen scheitert, der Doppelagent wird von einem Eingeborenenstamm getötet, welcher die Goldene Cobra an sich bringt. Der mit dem Fallschirm abgesprungene Bob Jackson dagegen wird auf Anweisung der weißen Eingeborenenkönigin June (Almanta Suska) verschont. Jahre später sollen Bob und David erneut nach der Goldenen Cobra suchen. Zuvor begegnen ihnen der angebliche Archäologe Greenwater (Luciano Pigozzi) und dessen Nichte Julie (nochmal Almanta Suska) deren Zwillingsschwester vor Jahren im Dschungel verschollen ist. Gemeinsam begibt man sich auf die Suche nach June und der magischen Statue, die die Eingeborenen nicht freiwillig herausrücken werden. (Inhalt: Gerald Kuklinski)

IMC: "Sado - Stoß das Tor zur Hölle auf" im August auf Blu-ray

Am 19. August 2016 erscheint Joe D'Amatos "Sado - Stoß das Tor zur Hölle auf" (Buio Omega, 1979) mit Kieran Canter, Cinzia Monreale und Franca Stoppi in der Redbox Sammlerreihe von IMC erneut auf Blu-ray. Das XT-Repack kommt wie gewohnt in einer roten VHS-Box mit Silbercover-Einleger, streng limitiert und nummeriert auf 250 Exemplare daher.

Frank ist ein junger, glücklicher Mann, er arbeitet als Tierpräparator und lebt zusammen mit seiner Freundin, die er über alles liebt. Doch als seine Verlobte eines Tages plötzlich verstirbt, bricht für ihn eine Welt zusammen. Der schmerzhafte Verlust führt bei Frank zu krankhaften Verhaltensstörungen und Wahnvorstellungen. Er beschließt, die Liebe seines Lebens aus dem Grab zu holen und für die Ewigkeit zu konservieren. Doch er muss schon bald feststellen, dass dies nur ein mangelhafter Ersatz für seine Gefühle und Triebe ist. So beginnt er, fremde Frauen zu verführen und sie mit brutalen Methoden zu ermorden, in der Hoffnung, seinen Schmerz damit ertränken zu können. So beginnt ein endloser Albtraum, ein Blutbad eines unaufhaltsamen Psychopathen. (Inhalt: XT Video)

Gewinnspiel zum VÖ-Start von "Die Stunde, wenn Dracula kommt"

Zum VÖ-Start verlosen wir auf Facebook ein Exemplar der neuen Koch Media Blu-ray/DVD Combo zu Mario Bavas "Die Stunde, wenn Dracula kommt" (La maschera del demonio, 1960) mit Barbara Steele, John Richardson und Andrea Checchi.

Um an der Verlosung teilzunehmen müsst ihr nichts weiter tun als dieses Bild zu liken und zu teilen. Viel Erfolg!

Teilnahmeschluss ist der 19. August 2016
Mit freundlicher Unterstützung von Koch Media

Zweihundert Jahre, nachdem sie mit ihrem Liebhaber 1630 zum grausamen Tod auf dem Scheiterhaufen verurteilt wurde, wird die Hexe Asa (Barbara Steele) durch einen Zufall wieder zum Leben erweckt. Um ihre schreckliche Rache an den Nachfahren ihrer Peiniger verüben zu können, vertraut sie auf die vampirischen Fähigkeiten ihres ebenfalls von den Toten wieder auferstandenen Geliebten. Ihr Ziel: Die schöne Fürstentochter Katia (Barbara Steele in einer Doppelrolle), deren Blut die Hexe vollends wiederherstellen soll. (Inhalt: Koch Media)