Koch Films: "Verflucht, verdammt und Halleluja" im Juli auf Blu-ray

Koch Films veröffentlicht am 11. Juli 2019 Enzo Barbonis "Verflucht, verdammt und Halleluja" (E poi lo chiamarono il magnifico, 1972) mit Terence Hill, Gregory Walcott und Yanti Somer auf Blu-ray & DVD. Mit dabei sind natürlich wieder die Interview-Features der vorherigen Auflagen des Films.

Sie waren schon vier tolle Burschen: Bull Schmidt, der Priester, Monkey und natürlich der Engländer. Als Bull hört dass der Engländer tot ist, gestorben in den Armen einer irischen Hure, reitet er sofort los, seine beiden Freunde wieder zusammen zu bringen. Aber in ihrer Hütte wartet eine Überraschung auf sie: Joe, ein junges Greenhorn, der gekleidet ist wie ein Geck, Geige spielt, Ameisen ausspioniert, Fahrrad fährt – und der Sohn vom Engländer ist. In seinem Abschiedsbrief bittet dieser seine Freunde aus dem Jüngelchen einen Mann zu machen. Aber das ist gar nicht so einfach! Denn Joe verliebt sich in die Tochter des größten und schurkischsten Landbesitzers der Gegend, was schon mal dessen gemeinen Vormann Morton Clayton auf die Szene ruft. Dann stellt sich heraus dass Joe im Gegensatz zu diesem zwar boxen kann, aber nicht prügeln. Und eine Waffe hatte er auch noch nie in der Hand. Da aber Clayton und seine Revolvermänner immer näher kommen, muss aus Joe ein echter Westmann werden, so richtig mit Kautabak spucken und Schiessen, und zwar verdammt schnell. (Inhalt: Maulwurf)

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren