Suchen

Hippie Nico von der Kripo

Italien, 1976

Originaltitel

Squadra Antifurto

Alternativtitel

Hit Squad (Video-Titel der englischsprachigen Fassung)

Escuadra Anti-Robo (Spanien)

Deutsche Erstaufführung

14.08.1981

Regisseur

Bruno Corbucci

Inhalt

Giraldi, in diesem zweiten Film in einer Sondereinheit für schweren Diebstahl, will den Mord an einem Freund aufklären. Dieser hat mit ein paar Freunden einen ganzen Safe aus dem Haus des Amerikaners Ralf Douglas (Robert Webber) mitgehen lassen, der ein schwarzes Notizbuch mit Daten zu Transaktionen aus Bestechungen enthielt. Die Einbrecher wollen das Notizbuch gegen Lösegeld zurückgeben, doch Douglas verhandelt nicht...

Review

Mir lag leider nur eine Kopie mit fürchterlichem englischen Dubbing vor, was eine Bewertung etwas schwierig gestaltet, da ich ziemlich von den fürchterlichen Sprechern genervt war. Nachdem ich mir aber andere Reviews angesehen habe, die so im Internet herumflattern, scheinen die Eindrücke recht ähnlich gewesen zu sein.

 

Der Film fängt ganz witzig an, doch dann verliert sich Corbucci hier in jeder Menge völlig unnötiger Nebenhandlungen. Zwar ist der Ansatz, Giraldis Kollegen etwas mehr Raum einzuräumen ganz nett, war aber dann doch zu lang. Die eigentliche Haupthandlung des Films um den Einbruch bei Douglas setzt erst in der Mitte ein.

 

Und erst ab dann wächst auch wieder das Interesse des Zuschauers.

 

„Squadra Antifurto“, in der deutschen Fassung mit dem denkwürdigen Titel „Hippie Nico von der Kripo“ versehen, war auch der einzige Film der Reihe, der es nicht in die deutschen Kinos geschafft hat.

 

Wer zu diesem zweiten Giraldi-Film eine ausführlichere Review verfassen möchte, sei herzlich eingeladen.

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.